Asbestbeseitigung

Während in den siebziger Jahren Asbest noch als moderner und vielseitiger Baustoff galt, ist heute seine gesundheitsschädigende Wirkung bekannt. Besonders, wenn dieser Baustoff alt wird, kann sich Staub lösen und mit der Atemluft aufgenommen werden. Asbest kann in der Lunge zu schweren Zellschäden bis hin zu einer Krebserkrankung führen. Daher ist es besonders wichtig, bei einem Abriss alter Häuser darauf zu achten, ob Asbest als Baustoff verwandt wurde.


Liegt eine Belastung des Baustoffes vor, kann ein Abriss oder auch eine Entkernung nicht ohne Weiteres durchgeführt werden. Die Platten, in denen Asbest verarbeitet wurde, müssen gesondert aus dem Gebäude entfernt und beseitigt werden.

Inzwischen gibt es viele Firmen, die sich auf die Asbestbeseitigung spezialisiert haben. Unsere Mitarbeiter wissen genau über die möglichen Gefahren einer Asbestbelastung bescheid und sind in den aktuellen Sicherheitsvorschriften geschult. Bei einem professionellen Abriss eines asbestbelasteten Hauses wird versucht, möglichst staubfrei zu arbeiten, damit sich der giftige Stoff nicht in der Umgebung verbreiten kann. Die Platten werden in geschlossenen Containern zu einer Sondermüllannahmestelle gefahren, wo eine professionelle Lagerung und Vernichtung des Materials vorgenommen werden kann.

Zu beachten ist, dass auch bei der scheinbar einfachen Entsorgung von asbesthaltigen Dachplatten strengste Sicherheitsvorkehrungen beachtet werden müssen, um die Gesundheit der Anwohner nicht zu gefährden.